NÖ Schach-Jugendlandesmeisterschaften von 02.01. bis 05.01.2019 in Eggenburg

  • -

Die neuen Landesmeister heißen Noah Faderbauer (U18), Moritz Pernerstorfer (U16) und Daniel Weichhart (U14)

Zum zweiten Mal fanden die Jugendlandesmeisterschaften der älteren Jahrgänge in Eggenburg statt, der Schachklub Raiffeisen Eggenburg bot im Jugendgästehaus K-Haus wieder ideale Bedingungen und einen würdigen Rahmen.

Finanziell wurde das Turnier wieder vom Jugendreferat der NÖ Landesregierung unterstützt.

Die Altersklassen U18 und U16 wurden wieder in einem gemeinsamen Turnier ausgetragen. Es kam von Anfang an zu einem Duell der beiden Topgesetzten Noah Faderbauer (Sieghartskirchen) und Moritz Pernerstorfer (Eggenburg) um den Turniersieg, wobei es beide schafften, alle Partien zu gewinnen, gegeneinander spielten sie remis. Glücklicherweise traten sie in verschiedenen Altersklassen an, so dass sie die beiden Landesmeistertitel U18 und U16 untereinander aufteilen konnten. Den Turniersieg schaffte dank der glücklicheren Zweitwertung Noah Faderbauer.

Den zweiten Platz U18 erreichte Moritz Riegler (Gloggnitz), Dritter wurde in seinem letzten Jugendjahr Raphael Högl (Sieghartskirchen). In der Altersklasse U16 nahmen zwei Mädchen den Kampf gegen die Burschen auf, Carina Hiebner (Wolkersdorf) war sehr erfolgreich, sie erklomm als souveräne Zweite das Siegertreppchen. Der dritte Platz war hart umkämpft, dank besserer Zweitwertung setzte sich Mario Bürgmayr (Böheimkirchen) vor Raoul Handrich (Korneuburg) durch. Auch das zweite Mädchen, Selina Jeitler (Gloggnitz) bot als Fünfte durchaus Paroli.

Im U14 Turnier war Tobias Englisch, obwohl erst 9 Jahre alt, der eindeutige Favorit. Leider erkrankte er nach dem 1.Tag und musste ausscheiden. Hinter ihm war das Feld sehr ausgeglichen, viele Spieler konnten daher um den Sieg mitspielen. Ein Außenseiter ergriff schließlich die Chance. Daniel Weichhart (Böheimkirchen) war nur als Nummer 8 gesetzt, erzielte aber 5,5 Punkte und krönte sich zum Landesmeister U14. Mit je 5 Punkten schafften Julian Wolf (Wolkersdorf) und Dominik Lotz (Litschau) die Ränge zwei und drei.

Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung, die noch mit etlichen Juxturnieren (Blitzen, Tandem, Tridem) ergänzt wurde. Eggenburg hat sich als Jugend-LM Veranstalter etabliert, wir hoffen auf ein Wiedersehen im Jahr 2020!

Bericht: Mag. Klaus Neumeier

© Fotos: NÖ Landesjugendreferat