Jugendlandesmeisterschaft U14-U18 in St. Peter/Au

  • -

Emanuel Högl gewinnt!

Bereits zum fünften Mal in Folge war der GH Schoißengeyer ein idealer Austragungsort der Jugendlandesbewerbe der älteren Altersklassen.

Wie jedes Jahr gab es viele spannende Partien und sehr enge Entscheidungen. In der Altersklasse U18 hatten gleich 5 Teilnehmer die Chance auf den Titel. Erst ganz zum Schluss setzte sich der Favorit Emanuel Högl (Sieghartskirchen) mit 5,5 Punkten aus 7 Partien mit einem halben Punkt Vorsprung durch. Fünf Punkte erreichten drei Spieler, nämlich Felix Linhart (Wolkersdorf), Jakob Peer (Gmünd) und Simon Kühnert (Wolkersdorf). Vorjahressieger Florian Schlager (Groß Siegharts) musste mit 4,5 Punkten und dem fünften Platz vorlieb nehmen.

Die Wertung U16 ging mit 3,5 Punkten an Noah Faderbauer (Sieghartskirchen), er rang auch U18 Spielern etliche halbe Punkte ab. Zweiter wurde Moritz Riegler (Gloggnitz) mit drei Punkten, Dritter Raphael Högl (Sieghartskirchen) 2,5.

Der U14 Bewerb wurde erstmals als eigenes Turnier ausgetragen, 8 Teilnehmer eigneten sich ideal für ein Rundenturnier. Es zeigte sich, dass 2 Teilnehmer, nämlich Florian Schmidt (Pressbaum) und Max Pernerstorfer (Eggenburg) die Konkurrenz beherrschten, und alle Partien gewinnen konnten. Gegeneinander zeigten sie sich friedlich, so dass es am Ende zwei Sieger mit jeweils 6,5 Punkten gab. Für Qualifikationen zu Staatsmeisterschaften muss noch ein Stichkampf gespielt werden. Als Dritter zeigte der Bruder von Max, Moritz Pernerstorfer (Eggenburg, 3,5 Punkte) auf, er ist eigentlich noch U12 startberechtigt! Vierte und Fünfte wurden mit Patrick Amtmann (Mistelbach) und Clemens Linhart (Wolkersdorf, jeweils 3 Punkte) zwei weitere schon erfahrene Turnierkämpfer.

Die Jugendlandesmeisterschaft ist eine gemeinsame Aktion des NÖ Landesjugendreferates und des NÖ Schachverbandes. Ein herzliches DANKE an Walter Lemberger vom SV St.Peter/Au, der wieder tatkräftig zur gelungenen Veranstaltung beitrug.