“Erholung für Kinder aus Belarus” – Projekt des Sommers 2019 erfolgreich abgeschlossen

  • -

Heuer zum 25. Mal fand das Erholungsprojekt für Tschernobylkinder aus der Republik Belarus (Weißrussland) statt. Im Sommer 2019 konnten insgesamt rund 150 Kinder im Alter von 9-15 Jahren einen dreiwöchigen Erholungsurlaub in NÖ Gastfamilien verbringen.
Das Projekt wird von Fr. Maria Hetzer, unterstützt durch das NÖ Landesjugendreferat, organisiert.
Der größte Teil aller Kosten wird von den Gastfamilien übernommen – sie finanzieren den Aufenthalt, die Verpflegung und das Programm für die belarussischen Kinder. Ohne diese engagierten Familien könnte das Projekt in dieser Form nicht stattfinden; ihnen gebührt größter Dank!
Alle Gastkinder kommen aus Gebieten der Republik Belarus, die nach wie vor von den Folgen der Katastrophe von Tschernobyl betroffen sind; alle kommen aus bedürftigen Familien aus Dörfern, in die bisher nie internationale Hilfe kam, alle waren bisher nie im Ausland zur Erholung. Die Kinder sind bescheiden, sehr zufrieden und glücklich. Alle wollen im Sommer 2020 wiederkommen. Gleichzeitig sind auch alle österreichischen Gastfamilien zufrieden, weil sie sehen und erleben, dass und wie nötig diese Kinder unsere Hilfe brauchen. Viele Familien beteiligen sich nicht nur ein Mal an diesem Projekt, sondern mehrere Jahre hindurch. Erfahrungsgemäß kommt jedes Jahr ca. ein Drittel aller Kinder, die eingeladen werden, nicht zum ersten Mal, sondern sie kommen auf Wiedereinladungen in schon bekannte Familien. Auch heuer haben bei der Abreise viele NÖ Familien die Gastkinder schon für den Sommer 2020 eingeladen.

Als Abschluss des Projekts 2019 und kleiner symbolischer Dank an die Gastfamilien, Unterstützer und Sponsoren fand Ende August auch heuer eine Schifffahrt durch die Wachau statt. Ermöglicht wurde diese Schifffahrt, wie schon seit vielen Jahren, von der „Brandner-Schiffahrt“, die wieder allen Kindern (den belarussischen Gastkindern und den eigenen österreichischen) eine Gratis-Fahrt von Krems-Stein nach Melk und retour ermöglichte. Für kostenlose Verköstigung sorgte während des kurzen Aufenthaltes in Melk das Österreichische Bundesheer. Alle Teilnehmer – belarussische Kinder und Betreuer, die Gastfamilien des Sommer 2019 und die Ehrengäste – allen voran die belarussische Botschafterin in Österreich, Frau Dr. Alena Kupchyna, waren begeistert von diesem gelungenen Tag in der Wachau.

Termine für den Sommer 2020:
Sa., 27.6. – So., 19.7.
Sa., 18.7. – So.,  9.8.
Sa.,   8.8. – So., 30.8.

Informationen bei Maria Hetzer: 0676 96 04 275
                                                       info@belarus-kinder.net
                                                       www.belarus-kinder.net



© Bauer