eljub

Erfolgreiche Europäische Jugendbegegnung 2018 findet mit der eljub Dialog Konferenz in Krems ihre Fortsetzung

LR Teschl-Hofmeister: „Ein Europa mit Zukunft von und für junge Menschen”

Im Rahmen der eljub Dialog Konferenz in dieser Woche im „Klangraum Minoritenkirche Krems“ diskutierten Jugendliche aus sieben europäischen Staaten mit Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern aus dem Jugendbereich über wichtige Fragen ihrer Generation. Die Themen „Angst vor Robotern“, „Bin ich Konsum?“, „Was Werbung alles weiß oder: der gläserne Mensch” und „Warum lehnen Menschen die liberale Demokratie ab?“ wurden intensiv besprochen. „Europäische Jugendprogramme haben eine große Tradition in Niederösterreich. Die eljub Dialog Konferenz zeigt, wie wichtig es ist, dass junge Menschen im Rahmen von ERASMUS+ gemeinsam Zukunftsperspektiven für Europa erarbeiten“, stellt Landesrätin Christian Teschl-Hofmeister fest.

Als Fortsetzung der erfolgreichen eljub E-Book Woche im Juli 2018, wo Jugendliche ein E-Book mit dem Titel „Freiheit und Gerechtigkeit abgewogen” verfasst haben, fand nun die eljub Dialog Konferenz in Krems statt. Dabei nahmen Jugendliche aus Tschechien, Rumänien, Polen, Bulgarien, Ungarn, Deutschland und Niederösterreich teil. Die Texte aus dem E-Book dienten als Basis, die bei der Dialog Konferenz vertieft erörtert wurden.

„Junge Menschen entwickeln Perspektiven für Europa, aber vor allem natürlich auch für sich selbst. Europäisches Denken ist keine theoretische Fleißaufgabe, sondern wichtige Zukunftsstrategie für die kommenden Jahrzehnte“, sagt dazu Teschl-Hofmeister. Parallel zur eljub Dialog Konferenz besuchten internationale Autorinnen und Autoren an diesem Aktionstag unter dem Titel „Europäische Autoren hautnah“ Schulen in Haag, Krems, Spitz, Melk und Seitenstetten stellten Literatur vor und diskutierten mit den Schülerinnen und Schülern. Im Karikaturmuseum Krems fanden darüber hinaus literarische Workshops von Autorinnen und Autoren der Europäischen Literaturtage statt. Zum Abschluss des Programmes der eljub Dialog Konferenz besuchten die Jugendlichen die Eröffnungsveranstaltung der Europäischen Literaturtage im „Klangraum Minoritenkirche Krems“, mit Robert Menasse und Richard David Precht, die zum Thema „Wie wird die Welt gebildet“ stattfand.

Weitere Infos zum Projekt: www.eljub.eu

© Fotos (NÖ Landesjugendreferat)