„Junge Menschen mit starken Argumenten!“

  • -

800 Jugendliche beteiligten sich am NÖ Jugendredewettbewerb 2017 des Landesjugendreferates

„Die Fähigkeit, überzeugende Argumente bringen zu können und dabei authentisch zu sein, ist wichtig für den beruflichen Werdegang und die persönliche Entwicklung. Unsere Jugend zeigt, dass sie klar und mit viel Herz Stellung zu aktuellen Themen bezieht und durch das offene Ansprechen von Problemstellungen auch Vorbild für Andere ist“ stellt Jugendlandesrat Karl Wilfing bei der Preisverleihung anlässlich des NÖ Jugendredewettbewerbes fest.

Abgeordnete des niederösterreichischen Landtags sind es gewohnt, Reden im NÖ Landtagssaal zu halten. Für rhetorisch talentierte Jugendliche aus ganz Niederösterreich ist es jedoch eine völlig neue Erfahrung, in diesem Forum, vor mehr als 300 Menschen ein Publikum und eine Jury überzeugen zu müssen.

Die eigenen Anliegen sachlich darzustellen und dabei als Persönlichkeit und durch sprachliches Geschick zu überzeugen, ist heute wichtiger denn je. In den Kategorien Klassische Rede, Spontanrede sowie dem Teambewerb „Sprachrohr“ teilten die Jugendlichen ihre Meinung zu aktuellen Themen, wie beispielsweise „Digitalisierung am Arbeitsplatz!“ oder „Wem gehört die Welt?“, einem breiten Publikum mit. Unter den 10 Landessiegerinnen und -siegern der unterschiedlichen Kategorien ist auch Tobias Pieringer aus dem BG Lilienfeld mit seiner hervorragenden Rede zum Thema „Rechtspopulismus“. Tobias zeigt eindrucksvoll, wie gut rhetorische Überzeugungskraft in unseren Schulen ausgebildet wird. In der Kategorie „Landjugend“ gewann Isabell Aigner aus dem Francisco-Josephinum Wieselburg den Bewerb.

Insgesamt konnten mehr als 800 Jugendliche 2017 in 17 regionalen und landesweiten Einzelveranstaltungen ihr Talent beweisen und zu einzelnen Themen mit teilweise beeindruckenden Reden markant Stellung beziehen.

„Der Jugendredewettbewerb ist jedes Jahr ein besonderer Grund, stolz auf das Talent der niederösterreichischen Jugendlichen zu sein, denn diese beweisen hier, wie gut sie mit Gedanken und Worten umgehen können“, so Wilfing.

Foto (NLK/Filzwieser): Isabella Aigner, Jugendlandesrat Karl Wilfing, Tobias Pieringer;

Die Siegerinnen und Sieger werden das Land Niederösterreich beim Bundesredewettbewerb vom 20. bis 24. Mai 2017 in Wien vertreten.

Siegerliste_2017

 

Die Siegerinnen und Sieger:

  • Berufsschulen Klassische Rede / Michelle ZEPIC / „Religion – welcher Sinn steckt dahinter?“ / LBS Baden
  • Mittlere Schulen Klassische Rede / Magdalena PICHLER / „Der Tod“ / LFS Unterleiten
  • Polytechn. Schule Klassische Rede / Alexandra ZEHETNER / „Eine Welt – Ein Traum“ / PTS Blindenmarkt
  • 8. Schulstufe Klassische Rede / Alicja FITKO / „Der Sinn des Lebens“ / NMS Schweiggers
  • Höhere Schulen Klassische Rede / Tobias PIERINGER / „Rechtspopulismus“ / BG Lilienfeld
  • Höhere Schulen Spontanrede / Julia WENDY / „Religion, Sekten, Weltanschauungen“ / BORG D.Wagram
  • Höhere Schulen Sprachrohr / Katja BÖHM / „Selbstbewusstsein“ / HLUW Yspertal
  • Landjugend Klassische Rede / Isabell AIGNER / „Der Bauer als Millionär“ / Bezirk Scheibbs

 

Foto (NLK/Filzwieser)

 

Presse-Rückfragehinweis

Florian Liehr

Pressesprecher │ LR Mag. Karl Wilfing

Telefon: +43 2742-9005-12324 │ Mobil: +43 676 812 12324

E-Mail: florian.liehr@noel.gv.at

Internet: www.noel.gv.at │ www.facebook.com/karl.wilfing